Bankkauffrau/-mann

Berufsbild:

Als Bankkauffrau/-mann lernst Du, die Kunden in allen Geldangelegenheiten zu unterstützen. Du informierst die Kunden über Kapitalanlagen. Du entwickelst Know-how in den Bereichen Kontoführung und Zahlungsverkehr und bearbeitest Kundenaufträge wie z. B. die Ausstellung von Bank- und Kreditkarten oder Überweisungen. Ebenfalls lernst Du, wie man Finanzdienstleistungen verkauft und berätst zu Privat-­ und Firmenkrediten, Bausparverträgen und Lebensversicherungen – das machst Du auch auf Englisch. Im internen Bereich deiner Bank bekommst Du einen Einblick, wie Arbeitsabläufe geplant und gesteuert werden. Und im weiteren Verlauf der Ausbildung führst Du auch Kontrollen im Rechnungswesen durch, überwachst die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und innerbetrieblicher Richtlinien.

Zugangsvoraussetzungen

Bankkauffrau/-mann kannst Du theoretisch mit jedem Schulabschluss oder sogar ohne Abschluss werden, die meisten Ausbilder erwarten aber mindestens den mittleren Schulabschluss oder sogar das (Fach-)Abitur

Perspektiven

Nach deiner Ausbildung kannst Du später in allen Bereichen der Kreditinstitute arbeiten, egal ob

  • im Vertrieb,
  • in der Sachbearbeitung,
  • an der Börse,
  • in der Kredit- oder Personalabteilung.

Höherqualifizierung

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung hast Du die Wahl, verschiedene höhere Qualifikationen zu erwerben, z. B. zum

  • Kundenberater
  • Bankfachwirt
  • Bankbetriebswirt

Außerdem hast Du die Möglichkeit, auf die Berufsoberschule (BOS) zu gehen (Erwerb der Hochschulreife).

Franz Langhammer (StD)

Telefon: 0 84 31 / 53 74 14
Telefax: 0 84 31 / 53 74 20

f.langhammer@bsz-neuburg.de